Geimpft - Genesen - Getestet

Die Landesregierung hat in der neuen Corona-Schutzverordnung die sog. „3G-Regel“ für große Teile das öffentliche Leben verankert. Dies betrifft auch alle Volkshochschulen des Landes. Damit können augenblicklich nur


  • Geimpfte
  • Genesene
  • oder negativ Getestete

unsere Kurse und Kulturangebote besuchen oder diese selbst als Trainer leiten. Die VHS ist dabei nun auch verpflichtet, Ihre Test- oder Immunisierungsnachweise vor Kursbeginn über unsere Kursleitungen einsehen zu lassen.

Bringen Sie deshalb bitte unbedingt

  • eine gültige Anmeldebescheinigung  bzw. Eintrittskarte
  • ein amtliches Ausweispapier
  • ein mit dem Ausweispapier übereinstimmender Nachweis der „Immunisierung“ oder negativen „Testung

am ersten Kurstag mit.

Die Immunisierung wird von der Kursleitung nur einmalig anhand des Impfausweises, des digitalen Impfzertifikats oder des Genesenenzertifikat festgestellt.

Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die nicht geimpft oder genesen sind, können VHS-Veranstaltungen besuchen, wenn Sie uns an jedem neuen Unterrichtstag ein negatives PCR- oder Antigen-Testergebnis vorlegen, das nicht älter als 48 Stunden ist. Diese Nachweise werden dann unterrichtstäglich überprüft. Leider können einfache Selbsttests nicht akzeptiert werden.

Hier noch einige ergänzende Hinweise zu den unterschiedlichen Nachweisen:

VHS-Zweckverband Dinslaken - Voerde - Hünxe

Friedrich-Ebert-Str. 84
46535 Dinslaken

Tel.: +49 2064 41350
info@vhs-dinslaken.de
Lage & Routenplaner