Simulation der zukünftigen Emscher – Lernen von einer Versuchsstrecke


Kooperation mit der Emschergenossenschaft / Lippeverband Nach Inbetriebnahme des Abwasserkanals Emscher (AKE), wird der Emschermittel- und unterlauf auf einer Fließlänge von ca. 60 km renaturiert und an den Rhein angeschlossen. Doch wie soll die Emscher optimalerweise renaturiert werden, wenn wenig Platz zur Verfügung steht und die Emscher auch zukünftig aus Hochwasserschutzgründen zwischen Deichen verlaufen muss? Zur Beantwortung dieser Frage wurde stellvertretend für diese ca. 60 km, ein zwei Kilometer langer Emscherabschnitt in Dortmund als Versuchsstrecke mit fünf verschiedenen Umbauvarianten umgestaltet und renaturiert. Die Effizienz dieser Varianten (Bauaufwand zu biologischer Besiedlung und eigendynamischer Entwicklung) wird in einer umfangreichen Erfolgskontrolle mit innovativen Methoden untersucht. Im Vortrag werden die Versuchsstrecke und das Untersuchungsprogramm vorgestellt sowie erste Ergebnisse und Erkenntnisse präsentiert.


1 Abend, 27.02.2020
Donnerstag, 19:00 - 20:30 Uhr
1 Termin(e)
Caroline Winking
20110407
Hof Emschermündung, Am Hagelkreuz 20 , 46535 Dinslaken, Café Hof Emschermündung
kostenfrei
 
  1. Programmübersicht

  2. aktuell beginnende Kurse

    Mittwoch 29. Januar 2020
    Freitag 31. Januar 2020
    Samstag 01. Februar 2020
  3. VHS to go!

    Webportal und vhsApp - das digitale Gesicht der Volkshochschulen
    Das Webportal volkshochschule.de und die vhsApp sind bundesweite Informations- (...)
    weiter

     
  4. Anregung & Kritik

    Sie haben bei uns einen Kurs besucht. Waren Sie zufrieden? Haben Sie eine Idee was wir besser oder anders machen können? Sagen Sie (...) weiter

     
  5. Downloadbereich

    Materialien für unsere Kursleiter und Teilnehmer weiter

     
  1. VHS-Zweckverband Dinslaken-Voerde-Hünxe

    Friedrich-Ebert-Straße 84
    46535 Dinslaken

    Tel.: 02064 41350
    Fax: 02064 17096
    info@vhs-dinslaken.de
    http://www.vhs-dinslaken.de

    Lage & Routenplaner

    Impressum