Kursleiter/in

Anne Prior
Keine aktuellen Veranstaltungen gefunden.

beendete Veranstaltungen

Veranstaltungen anzeigen


Unser Leitbild


Identität und Auftrag der VHS

Die Volkshochschule (VHS) ist die kommunale Weiterbildungseinrichtung der Erwachsenenbildung für die Städte Dinslaken und Voerde sowie der Gemeinde Hünxe. Die VHS wurde im November 1945 gegründet und nahm bereits zwei Monate später ihren Lehrbetrieb auf. Heute existiert die Weiterbildungseinrichtung im Rahmen eines Zweckverbands und wird von ihren kommunalen Trägern und dem Land NRW finanziert. Ihr Auftrag ergibt sich aus dem Weiterbildungsgesetz des Landes NRW. 

Kunden der VHS

Als Ort der Begegnung, der Kommunikation und des lebensbegleitenden Lernens ist die Volkshochschule offen für alle Menschen.

Ressourcen der VHS

Mit den bereitgestellten räumlichen, sächlichen und finanziellen Ressourcen realisieren die in der VHS Tätigen angemessene, erwachsenengerechte Lernbedingungen.

Allgemeine VHS-Ziele

Sie gewährleisten eine möglichst flächendeckende, inhaltlich breite, teilnehmerorientierte Grundversorgung mit Bildungsangeboten für die erwachsene und heranwachsende Bevölkerung. Dabei arbeiten die VHS-Mitarbeiter mit öffentlichen Einrichtungen, Vereinen, Verbänden, Institutionen und Unternehmen der Region partnerschaftlich zusammen.

Werte der VHS

Grundlage unserer Arbeit sind Offenheit, Ehrlichkeit, Zuverlässigkeit und Kreativität sowie ein korrekter, freundlicher Umgang mit allen am Lernprozess Teilhabenden. 

Leistungen der VHS 

Die Leistungsfähigkeit der VHS beruht auf Kompetenz und Fachwissen der haupt- und nebenberuflichen Mitarbeitenden, der innerbetrieblichen Kooperation und auf Leistungsbereitschaft. Die pädagogisch Tätigen sind motiviert und bringen sich mit Empathie und psychologischem Einfühlungsvermögen in den Lehr-Lern-Prozess ein. Durch ein teilnehmerorientiertes Angebot, das qualitativ solide und verbindlich sowie zeitlich und örtlich flexibel ist, will die VHS möglichst viele Menschen für eine aktive Teilhabe am Lerngeschehen gewinnen. 

Fähigkeiten der VHS

Mit erwachsenenpädagogischer Sorgfalt, einem kompetenten Team von Dozenten sowie zu einem angemessenen Preis-Leistungs-Verhältnis werden die Bildungsangebote für die Teilnehmenden konzipiert, öffentlich bekannt gemacht, durchgeführt und bewertet.

"Gelungenes Lernen"

Gelungenes Lernen heißt für die in der VHS Tätigen, dass die Teilnehmenden die Lehrveranstaltungen als einen für sie erfüllten Prozess erfahren. Bedürfnis- und erwartungsgerecht sollen VHS-Angebote den angestrebten Nutzen im privaten, gesellschaftlichen und beruflichen Bereich ermöglichen. Spaß und Freude über das Gelernte sollen Neugier auf ein Weiterlernen wecken.

Nachhaltigkeit

Die Arbeit in der VHS kann nur gelingen, wenn die Mitarbeiter ihre Einrichtung als lernende Organisation verstehen und entsprechende Fähigkeiten und Fertigkeiten durch eigene Weiterbildung erwerben und ausbauen. Den Belangen des Umweltschutzes wird im Rahmen der Lehrtätigkeit sowie im "VHS-Alltag" entsprochen.

Dinslaken, Januar 2017